100 3 Patho Kreisbild 05
 

Untersuchungsverfahren

Molekularpathologie

Sie müssen JavaScript und Flash aktiviert haben, um diesen Flash-Banner sehen zu können.
Pathologie Histologie Molekularpathologie Immunhistologie
 
 

In-situ-Hybridisierung

Bei der In-situ-Hybridisierung wird der Nachweis von DNA-Sequenzen direkt auf einem Gewebeschnitt durchgeführt. Nach Denaturierung des Materials und folgender Hybridisierung können DNA-Sequenzen mit farbstoffmarkierten Sonden in direkter Zuordnung zu einer Zelle sichtbar gemacht werden.

Chromogen-in-situ-Hybridisierung beim Mamma- und Magenkarzinom

HER-2/neu-Gen


Die Rezeptortyrosinkinase HER-2/neu ist Zielstruktur für den Antikörper Herceptin (Trastuzumab) beim Mamma- und Magenkarzinom. Dazu muss eine Gen-Amplifikation von Her-2/neu nachgewiesen werden. Bei einem Score +2 im immunhistochemischen Hercep-Test wird eine chromogene In-situ-Hybridisierung zur quantitativen Her-2/neu-Gen-Bestimmung durchgeführt.

Molek insitu keine Amplifi    
Keine Amplifikation
 
Molek insitu Amplification
Amplifikation