100 3 Patho Kreisbild 05
 

Untersuchungsverfahren

Molekularpathologie

Sie müssen JavaScript und Flash aktiviert haben, um diesen Flash-Banner sehen zu können.
Pathologie Histologie Molekularpathologie Immunhistologie
 
 

Immunhistologische Verfahren

Bei bestimmten Erkrankungen geben molekulargenetische Untersuchungen Anhaltspunkte für die Prognose und Therapie.
Zu diesen Erkrankungen zählen das Mammakarzinom, das Magenkarzinom und das hereditäre nicht Polypose-assoziierte Kolonkarzinom. Vor der Durchführung der eigentlichen molekulargenetischen Untersuchung können hier immuhistochemische Untersuchungen durchgeführt werden, die aufgrund ihres Ergebnisses entweder eine nachfolgende molekulargenetische Untersuchung bedingen (Mamma- und  Magenkarzinom) oder einen ersten Hinweis auf eine zugrunde liegende genetische Veränderung bieten (hereditäres nicht Polypose-assoziiertes Kolonkarzinom HNPCC).

 
Immunhistologische Verfahren beim nicht Polypose-assoziierten kolorektalen Karzinom (HNPCC)

Immunhistologische Verfahren beim nicht Polypose-assoziierten kolorektalen Karzinom (HNPCC)

 
 
 
HER-2/neu beim Mamma- und Magenkarzinom

HER-2/neu beim Mamma- und Magenkarzinom